Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Grußwort Bürgermeister

Liebe Besucher unserer Homepage!

 

Als Bürgermeister der Gemeinde Wimmelburg begrüße ich Sie ganz herzlich auf den Internet-Seiten unserer Gemeinde und freue mich sehr über Ihr Interesse.

 

Wimmelburg ist eine von 8 Mitgliedsgemeinden innerhalb der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund – Helbra und hat aktuell 1.244 Einwohner auf einer Fläche von 853 ha. Wimmelburg gehört zum Landkreis Mansfeld Südharz.

 

Der Ort liegt in einem Talkessel zwischen der Hüneburg und dem Friedrichsberg und wurde im Jahre 1038 erstmals urkundlich erwähnt.

Auf dem Friedrichsberg stand einst die nach ihrem Erbauer benannte Wigmodeburg, die später als Benediktinerkloster diente, welches im Tal neu errichtet wurde. Noch vorhanden sind Teile der in eine evangelische Kirche umgewandelten Klosterkirche sowie das Wohnhaus.

 

Geprägt wurde Wimmelburg durch den viele Jahrhunderte währenden Bergbau, von welchem noch heute die vielen Halden in und um Wimmelburg zeugen.

Der Bergbau lockte in seiner Blütezeit im 15. Jahrhundert viele Bergleute aus anderen Gegenden hierher.

 

Die Gemeinde Wimmelburg ist sehr gut verkehrstechnisch erschlossen. Sie wird zwischen den in unmittelbarer Nähe liegenden Städten Lutherstadt Eisleben und der Kreisstadt Sangerhausen von der einstigen B 80 und heutigen L 151 durchquert. Am Ort vorbei führt auch die Bahnstrecke Halle – Kassel.

 

Nach der Wende entstand links und rechts der B 80 ein modernes Gewerbemischgebiet mit diversen Handels- und Dienstleistungsbetrieben.

Am westlichen Rand der Gemeinde wurde in drei Bauabschnitten ein neues und sehr attraktives Wohngebiet mit ca. 50 Eigenheimen errichtet.

Für unsere Jüngsten steht eine schöne Kindertagesstätte, in welcher alle Kinder, einschließlich Hortkinder betreut werden können, zur Verfügung.

Auch die Nutzung neuer Möglichkeiten zur Energieerzeugung spielt hier immer wieder eine große Rolle. So entstanden in Richtung Sangerhausen insgesamt 8 Windkraftanlagen.

 

Naturfreunde können die Gelegenheit nutzen, um vom Friedrichsberg aus die wunderbare Aussicht über das Mansfelder Land zu genießen oder von der Hüneburg aus Wanderungen zu unternehmen. Sehr reizvoll für Naturliebhaber sind auch der am Ortsrand liegende Pfaffengrund und Goldgrund. Zeugnis der Geschichte liefern die noch vorhandenen Reste der unter Naturschutz stehenden Neuen Hütte, an welcher ein Weg in den idyllisch liegenden Goldgrund vorbei führt.

 

Entdecken Sie doch einfach unsere kleine, aber dennoch zentral liegende Gemeinde inmitten der reizvollen Landschaft des Mansfelder Landes.

 

Ihr

 

 

Andreas Zinke

Bürgermeister